IMPLANTATE.

SO GUT WIE DAS ORIGINAL.

Nachhaltige Lösungen für hohe Lebensqualität

 

Beim Verlust von einem oder mehreren Zähne gelangen die Kaukräfte nicht mehr ausgewogen in den Kiefer, Knochenabbau kann die Folge sein. Lücken sollten daher nicht nur aus ästhetischer, sondern auch aus medizinischer Sicht geschlossen werden.

Zuerst sollte man in einem Gespräch herausfinden, welche Lösung für die jeweilige Situation die Beste ist. Und das müssen nicht immer implantatgetragene Versorgungen sein. Es kommt auf die Anzahl der fehlenden Zähne, die Qualität der verbleibenden Zähne, die Dauer der Zahnlosigkeit, die anatomischen Voraussetzungen und die eigenen Ansprüche an den Zahnersatz an. Und natürlich muss auch über die Kosten gesprochen werden. Selbstverständlich erhalten Sie von uns vor jeder Behandlung einen Kostenvoranschlag, in dem die vorraussichtlichen Kosten erläutert werden.

Implantate stellen die natürlichen Kauverhältnisse wieder her. Der Umfang der verwendeten Implantate hängt dabei von der Beschaffenheit des Kiefers, der gewünschten prothetischen Lösung und der Anzahl fehlender Zähne ab.

Bei totalem Zahnverlust ist eine implantatverankerte Lösung die Therapie der ersten Wahl. Zwei Varianten stehen zur Auswahl: eine auf Implantaten fest verschraubte Zahnreihe oder eine entnehmbare, implantatgetragene Prothese.

Bei beiden Varianten bleiben den Patienten die Nachteile einer herkömmlichen Prothese wie Druckstellen, Verrutschen und Schmerzen beim Kauen erspart. Eine medizinisch sinnvolle und ästhetische Lösung für hohe Lebensqualität.

Ihr Plus an Sicherheit

Navigierte Implantologie.

Bohrschablonen werden aufgrund der Daten einer computergestützten 3D-Implantat-planung hergestellt. Die in unserer Praxis mit den modernsten Geräten hergestellten DVT-Röntgenschichtaufnahmen liefern dabei dreidimensionale Bilder von Kieferknochen, Zähnen, Kieferhöhlen sowie Nervenverlauf und erlauben so die exakte Planung der gewünschten Implantatpositionen sowie die ideale Bohrtiefe und Bohrrichtung bei der chirurgischen Implantation.

 

Das Dentallabor stellt anhand der gewonnenen Positionierungsdaten die Bohrschablone mit eingearbeiteter Bohrhülse individuell für jeden Patienten her, passgenau für die jeweiligen Knochen- und Weichgewebsverhältnisse. Der Zahnarzt oder Implantologe fixiert die Bohrschablone auf dem Kieferknochen, wobei die Bohrhülse den Eingriff im richtigen Winkel, in korrekter Bohrrichtung sowie Bohrtiefe führt und sicherstellt. Somit bieten Positionierungs-Schablonen zusätzliche Sicherheit und einen schonenden, minimal-invasiven Eingriff. Das Zahnfleisch muss nicht oder nur sehr gering eröffnet werden, die Operationsdauer wird verkürzt, postoperative Schmerzen werden minimiert.

 

Auch wenn die Kosten für eine 3D-Planung und die Herstellung individueller Bohrschablonen mit höheren Kosten verbunden ist, profitiert der Patient von der äußerst präzisen und sicheren Vorgehensweise und von deutlich besseren ästhetischen Ergebnissen. 

Keine zweite Wahl.

Eine ästhetisch und funktionell sehr hochwertige Alternative zur Implantatlösung besteht in der Versorgung des Restzahnbestandes mit einer Teleskop-Prothese. Sie besteht aus zwei übereinander gestülpten Kronen. Die inneren Kronen (Primärteleskope) werden fest einzementiert, die äußeren Kronen (Sekundärteleskope) sind perfekt in die herausnehmbare Teilprothese eingearbeitet.

 

Durch Haftreibung zwischen Primär- und Sekundärkronen entsteht der Halt der Teleskopprothese. Man sieht keine Klammer oder andere Halteelemente dieser ästhetisch hochwertigen Arbeit, die Sie 24h am Tag tragen und nur zur Pflege herausnehmen. Und wenn doch einmal ein Zahn verloren geht, kann diese mit geringen Aufwand erweitert und angepasst werden. Somit stellt die Teleskop-Versorgung eine sehr flexible Lösung dar.

Die Praxis am Holzturm kann auf eine über 40jährige Erfahrung in dieser prothetischen Königsdisziplin zurückblicken.

Keine Broschüre und kein Internet kann die individuelle Beratung ersetzen, da es viele Möglichkeiten gibt, Zähne dauerhaft und hochwertig zu versorgen.

Gerne beraten wir Sie fundiert und fair, damit wir eine geeignete Lösung für Sie finden.

 
 

Praxis am Holzturm Dr. Markus Schugt, Msc, Msc   

Master of Science Implantologie,

Master of Science ästhetisch rekonstruktive Zahnmedizin

Rheinstraße 14,    55116 Mainz 

Fon: +49 6131 221987

Fax: +49 6131 219732
 

Ihr Zahnarzt in Mainz

mail: info@praxis-am-holzturm.de                                                                

Öffnungszeiten
Mo
Di
Mi
Do
Fr
08:00 - 13:30 und 14:30 - 18:00 Uhr
08:00 - 13:30 und 14:30 - 19:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr
08:00 - 13:30 und 14:30 - 18:00 Uhr
08:00 - 15:00 Uhr
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon