So gut wie das Original

Ein Implantat ersetzt die Zahnwurzel und leitet die Kaukraft in den Kiefer weiter. Der Kieferknochen bleibt durch diese natürliche Belastung vital und bildet sich nicht zurück. Ein mit Implantat getragener Zahn ist dabei in Optik und Gefühl von einem „echten Zahn“ nicht zu unterscheiden.

Wir verwenden Implantat-Systeme aus Titan, deren Verträglichkeit in wissenschaftlichen Untersuchungen dokumentiert ist.

Implantate werden in der Regel ambulant unter örtlicher Betäubung eingesetzt. Während der Einheilphase von zwei bis vier Monaten erhalten die Patienten ein funktionsfähiges Provisorium. Danach wird die Zahnlücke geschlossen.

Ein ästhetisches Gesamtbild, in dem Implantat, Zahn und Weichgewebe eine harmonische und funktionale Einheit bilden – vor allem im sichtbaren Bereich ihrer Zähne wissen Patienten diese Qualität zu schätzen. Bei guter Pflege und regelmäßiger Kontrolle ein Leben lang.

In vielen Fällen ist genug Restknochen-Substanz vorhanden, um ein Implantat sicher direkt nach der Implantation sofort zu versorgen und in kurzer Zeit eine anspruchsvolle Lösung zu erreichen.